Riesling - Anbaugebiete - Kanada - Ontario

Southwestern Ontario

Southwestern Ontario

In Southwestern Ontario sind zwei Appelationen beheimatet: Lake Erie North Shore und Pelee Island. Lake Erie, der Detroit River und Lake St. Clair im Norden üben einen positiven Effekt auf das Klima aus: es sorgt für ausreichend Zucker und Säure in den Beeren.

Die rund 325 ha umfassenden Rebflächen von Southwestern Ontario liegen auf gleicher Höhe wie Südfrankreich und Madrid; im Gegensatz zu diesen europäischen Regionen wird hier auch Eiswein gelesen.

Circa 38% der angebauten Rebsorten sind Rotweinsorten. Folgende Rebsorten werden in Southwestern Ontario angebaut: Cabernet franc, Cabernet sauvignon, Sauvignon blanc, Chardonnay, Gamay, Gewürztraminer, Riesling, Merlot, Pinot gris, Pinot noir, Seyval blanc, Vidal und Zweigelt

 

Pelee Island - Ontario

Pelee Island liegt näher am Äquator als Rom. Die Vegetaionsphase ist um 30 Tage länger als bei den übrigen kanadischen Anbauregionen. Die Weinlese beginnt im August und endet Mitte Oktober mit Spätlesen. 1866 wurde hier das erste kommerzielle Weingut Kanadas namens VinVilla gegründet. Dessen Ruinen sind noch heute zu besichtigen.

Die auf 222 ha Rebfläche angebauten Rebsorten auf Pelee Island setzen sich wie folgt zusammen:

 

Weißweinsorten:

Chardonnay, Gewürztraminer, Riesling, Sauvignon Blanc, Vidal, Pinot gris und Seyval Blanc

Rotweinsorten:

Merlot, Pinot noir, Cabernet sauvignon, Cabernet franc, Baco noir, Shiraz, Tempranillo, Chambercin, Gamay und Zweigelt.

Die Insellage von Pelee Island lässt durch die Wärmespeicherung bzw. Wärmeabgabe des Wassers keine Frosttage in der Vegetationszeit zu. Pilzkrankheiten auf den Beeren und Blättern der Reben werden durch den trocknenden Seewind unterbunden.

 

Lake Erie North Shore - Ontario

Die Rebflächen von Lake Erie North Shore ziehen sich an der Nordseite des Lake Erie entlang.