Riesling - Aromen aus der Reifung

Petroleum

Petroleumnote, Leinöl
Petroleumnote, Leinöl

Die viel zitierte Petroleumnote umschreibt eine Aromatik, die häufig mit gereiftem Riesling in Verbindung gebracht wird, aber eher dem Geruch von Leinöl entspricht.

Es handelt sich um ein Abbauprodukt der gelben Carotenoide(Farbstoff, der auch in Möhren enthalten ist), mit dem sich die Traubenhaut gegen Umweltstress schützt.

Je heißer ein Jahr und je wärmer die Anbauregion, desto größer ist die Gefahr, dass ein Riesling diese Reifenoten entwickelt. Dieses geschmacklich sehr ausgeprägte Phänomen reduziert den Riesling-Anbau weltweit auf die nördlicheren und kühleren Regionen.

Textquelle: Aus dem Buch "Riesling". Mit freundlicher Genehmigung des HALLWAG-Verlags.
Text: © HALLWAG-VERLAG

[ Buch bestellen ]