Riesling - Anbaugebiete - Deutschland - Hessische Bergstraße

Hessische Bergstraße

Nördlich von Heidelberg, zwischen dem Rhein im Westen und dem Odenwald im Osten gelegen, hat die hessische Bergstraße ein fast südländisches Klima, mit phantastischer Mandel-, Pfirsich-, und Kirschblüte.

Die Gesamtrebfläche beträgt 456 ha mit einem Weißweinsortenanteil von 87,9%. Die Rieslingrebfläche beträgt 221 ha.

Hessische Bergstraße bei Heppenheim

Und hier gibt es 233 verschiedene Bodentypen! Das heißt, die Weine unterscheiden sich von Lage zu Lage. Der Riesling (243 ha) ist die wichtigste Rebsorte, gefolgt von Müller-Thurgau (46 ha) und Grauburgunder (38 ha).

Weine von der Bergstraße findet man selten im Handel, denn sie werden fast ausnahmslos im Erzeugergebiet getrunken. Ein guter Grund, eines der Weinfeste in der mittelalterlichen Stadt Heppenheim (Ende Juni) oder Bensheim (Anfang September) zu besuchen.