Riesling - Aromen aus der Gärung

Alkohole

Alkohol
Alkohol

Alkohol ist die allgemeine Bezeichnung für Ethanol (Weingeist), das bei der Gärung des Traubensafts aus dem Zucker der Traube gebildet wird. Neben dem Ethanol liegen im Wein höhere Alkohole vor, die als Geruchs- und Geschmacksbildner wirken (Glyzerin).

Werden einfache Rieslinge zu warm vergoren, weisen diese Weine oft einen dumpfen, stechenden Charakter auf, der auf zu hohe Gehalte dieser höheren Alkohole zurückzuführen ist.

Textquelle: Aus dem Buch "Riesling". Mit freundlicher Genehmigung des HALLWAG-Verlags.
Text: © HALLWAG-VERLAG

[ Buch bestellen ]