Riesling - Anbaugebiete - USA - Washington State

Anbaugebiet Washington State

Die im Nordwesten an Kanada grenzende Weinbauregion Washington State ist der zweitgrößte Weinproduzent der USA. Der Weintourismus lockt mittlerweile über 2 Mio. Weintouristen pro Jahr an. Über 350 Weinbaubetriebe bewirtschaften 12.150 ha Rebfläche.

Die 6 Hauptweinanbaugebiete Washingtons (AVAs = American Viticultural Areas) sind alle jüngeren Ursprungs:

  • (1983)
  • Walla Walla Valley (1984)
  • Columbia Valley 1984)
  • Puget Sound (1995)
  • Red Mountain (2001)
  • Columbia Gorge (2004).

Die Rieslinganbaufläche beträgt 890 ha. Rieslingweine werden in folgenden Anbaugebieten angebaut:

  • Columbia Valley
  • Horse Heaven Hills
  • Yakima Valley
  • Rattlesnake Hills
  • Wahluke Slope

Rieslinge aus Washington werden überwiegend als Essensbegleiter trocken bis leicht halbtrocken ausgebaut. Im Jahr 2001 erhielten die Winzer 603 $ für eine Tonne Trauben, im Jahr 2005 715 $.

Washington State liegt auf gleicher geografischer Höhe wie das Burgund und Bordeaux. Die Jahresniederschläge im Hauptweinanbaugebiet betragen 200 mm/Jahr. Alle Rebflächen müssen daher bewässert werden. Die Wasserversorgung erfolgt über die Flüsse Yakima, Columbia und  Snake.

Washington kann während der Vegetationszeit 2 Sonnenstunden (17,4 h) mehr pro Tag aufweisen als das südlich gelegene Kalifornien. Kühle Nächte sorgen dafür, das die Säure in den Trauben erhalten bleibt.

Die Hudson’s Bay Company baute den ersten Wein im Jahr 1825 bei bei Fort Vancouver aus. Einwanderer aus Deutschland, Frankreich und Italien sorgten dafür, dass bis 1910 nahezu auf allen Anbaugebieten von Washington Reben wuchsen. Erst in den 60er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts begann der kommerzielle Weinbau.

Aufgrund der sandigen Böden und kalten Winter hat die Reblaus (Phylloxera) wenig Erfolg. Die Vinifera Reben werden daher wurzelecht d.h., ohne reblausresistente Unterlagesreben, ausgepflanzt.

In Washington State sind über 20 Rebsorten "beheimatet". Die wichtigsten Weißweinrebsorten (4.860 ha Rebfläche) sind Chardonnay, Riesling, Sauvignon Blanc, Semillon und Viognier, die wichtigsten Rotweinrebsorten Merlot, Cabernet sauvignon, Syrah, Cabernet franc und Sangiovese. Der Anteil der Weißweinrebfläche beträgt 43%. Weitere angebaute Rebsorten sind Aligote, Madeleine Angevine, Muscat Canelli, Müller Thurgau, Pinot gris, Siegerrebe, Viognier und Roussanne.