Riesling - Terroir und Aromen

Blauer Schiefer und Grüner Apfel

Blauer Schiefer und Grüner Apfel

Die Böden der nördlichen Riesling-Anbaugebiete wie Mosel, Saar,  Mittelrhein und der untere Rheingau sind vor allem Schiefer geprägt, der aufgrund seiner geschichteten Struktur sehr luftdurchlässig ist und die Sonnenwärme des Tages besonders gut speichert.

Die Kombination von kargem, steinigem Schiefer, der Wärmespeicherung und der unglaublich langen Vegetationsperiode machen es erst möglich, solch hervorragende, vielschichtige Rieslinge mit delikater Säure und brillanter Fruchtsüße zu erzeugen.

Typischerweise sind sind Rieslinge aus Schieferböden von einer frischen grünen Apfelnote und einer begleitenden mineralischen Note geprägt.

Bedingt wird dieses Aromabild durch die relativ kühle nördliche Lage und das Fehlen eines nährstoffreichen Bodens, so dass die feine Mineralität deutlich zu schmecken ist.

Textquelle: Aus dem Buch "Riesling". Mit freundlicher Genehmigung des HALLWAG-Verlags.
Text: © HALLWAG-VERLAG

[ Buch bestellen ]