Riesling - Anbaugebiete Deutschland - Mosel

Mosel-Saar-Ruwer

Schon die Römer betrieben Weinbau an der Mosel. Die spektakulären Schiefer-Steillagen an der Mosel sind weltberühmt und ziehen jährlich hunderttausende  Besucher  aus  allen Kontinenten an. Die Moselregion ist das größte zusammenhängende Riesling-Anbaugebiet der Welt.

Rund 5.000 Weinbaubetriebe in 125 Winzerorten an Mosel Saar und Ruwer bewirtschaften 9.300 ha Rebflächen mit 524 Einzellagen, die auf 100 bis knapp 300m hoch über NN liegen. 5.294 ha Rebfläche sind mit  der Rieslingrebe bestockt.

Im Unterschied zu den meisten anderen Rieslinganbaugebieten verrichtet der Winzer hier die meisten Arbeiten in den Steillagen per Hand. Dafür gewährt ihm die Wärme speichernde Mosel Schutz vor Früh- und Spätfrösten. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt zwischen 9,4 und 9,9 Grad Celsius.

Mosel-Steillage

Die durchschnittliche Betriebsgröße beträgt lt. MSR-Wein weniger als 2 Hektar. Rund 3.000 Betriebe haben weniger als 1 ha Rebfläche. 1.400 Winzer haben zwischen 1 und 3 ha Rebfläche, 650 zwischen 3 und 5 ha. Nur 360 Betriebe sind größer als 5 ha, davon haben etwa 60 mehr als 10 ha Fläche.

Die wichtigsten Exportländer sind Großbritannien, USA, Japan, Niederlande und Skandinavien.

VDP-Klassifikation: "Erste Lage."